Begleitung auch in der schwersten Stunde

Angebot1

Für die tägliche Arbeit im Umgang mit Sterbenden ist die wichtigste Botschaft:Jeder Bewohner im Vincentinum soll in Würde sterben können. Es gilt der Satz von C. Saunders: „Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben.“

Unsere Prinzipien im Umgang mit Sterbenden sind:
- Wir verzichten im Vincentinum auf eine Krankenhauseinweisung im finalen Stadium des Sterbens. Wenn sicher ist, dass eine weitere medizinische Behandlung nur Leidensverlängerung bedeuten würde, ziehen wir eine lindernde Pflege (Palliativ-Care) vor.

Angebot5- Die Wünsche des Sterbenden respektieren wir. Wir binden die Angehörigen ein und bieten Räume und Gelegenheiten, Abschied zu nehmen.

-  Vor allem die Dienste der Ordensschwestern, des ambulanten Hospizteams und der Seelsorger sind hierbei eine große Unterstützung für den Sterbenden, dessen Angehörige und unsere Mitarbeiter.

- Wir schaffen ein angenehm harmonisches Umfeld und beachten atmosphärische Aspekte. Unnötige Störungen versuchen wir zu vermieden. Private Räume werden gewahrt und respektiert.

- Pflegerische, medizinische, geistige, seelische und spirituelle Hilfen stehen zur Linderung der Ängste und Schmerzen von Sterbenden zur Verfügung.

 

AddThis Social Bookmark Button

Newsletter

Freude mitteilen: Hier finden Sie unsere Newsletter mit aktuellen Informationen des Zentralvereins, seiner Konferenzen und Einrichtungen.

Social media

twitter fb